Verdreh dich

"Verdreh dich" heißt es in unserer nächsten Yogaeinheit, wenn wieder einmal Twists im Mittelpunkt unserer Praxis stehen. Drehhaltungen energetisieren und regen durch Massage der Verdauungsorgane die Entgiftung an. Damit bringen sie den Stoffwechsel so richtig in Schwung. 

Intensive Drehungen erhitzen den Körper und stärken die Rumpfmuskulatur. Sanfte Drehungen entspannen die Schulter- und Rückenmuskulatur und mobilisieren die Wirbelsäule. 

Sie eignen sich hervorragend um körperliche und geistige Blockaden zu lösen. Das körperliche Gefühl der Befreiung, das du nach dem Auflösen der Drehhaltungen hast, hilft emotionale Anspannung abzubauen. Energetisch gesehen wirken sie ausgleichend, da alle Energiebahnen aktiviert und etwaige energetische Blockaden gelöst werden, sodass die Energie wieder gleichmäßig fließen kann.