In der Mitte liegt die Kraft

16.10.2022

Unter unserer Mitte verstehen wir die Rumpfmuskulatur, vom Beckenboden bis zum Zwerchfell, diese umfasst die Bauchmuskeln, genauso wie die Rückenmuskulatur. Abgeschwächte Rumpfmuskeln können Rückenbeschwerden begünstigen.

Ebenso ist ein starker Core Voraussetzung für viele anspruchsvolle Asanas, wie Armbalancen oder Umkehrhaltungen. Es gilt vor allem alle Schichten der Rumpfmuskulatur anzusprechen, um muskulären Dysbalancen vorzubeugen.

Wenn wir "in unserer Mitte" sind, fühlen wir uns gut und ausgeglichen. Die körperliche Aufrichtung richtet uns auch geistig auf. Das Nabelchakra steht für Intuition, Selbstbewusstsein, Leidenschaft und Energie.